AlltagsTrainingsProgramm 
Alltag in Bewegung mit 60 plus
Männer und Frauen ab 60 Jahren,
die in den letzten Jahren körperlich eher inaktiv waren und daran etwas ändern möchten

(Wieder-) Einsteiger in gesundheitsförderliche sportliche Aktivität

Sportangebote
für Erwachsene

Trainingszeiten
Fitness+Gesundheitskurse

Trainingszeiten
Dauerangebot

Voranmeldung und Information: 

Geschäftsstelle des Karbener Sportvereins
Telefon: 06039/
937 973-0

Email: Geschäftsstelle

 zurück zur Turnseite

 zurück Karbener Sportverein

 
Was wird trainiert?

 Grundprinzip des ATP:
Alltagssituationen und deren Herausforderungen zu erkennen und diese gezielt für die eigene Gesundheit zu nutzen.

Ziel der zwölf Kurseinheiten ist es, für den Alltag wichtige Fähigkeiten, wie z. B. Ausdauer, Gleichgewicht, Kraft und Beweglichkeit auch möglichst alltagsnah zu trainieren.

Des Weiteren soll es die Teilnehmenden dafür sensibilisieren und sie aktivieren, den Alltag drinnen und draußen als Trainingsmöglichkeit zu verstehen und dadurch ein effektives Mehr an Bewegung in das tägliche Leben einzubauen.

Der Kurs ist so angelegt, dass er ohne große Vorbereitung und ohne den Einsatz von Fitnessgeräten direkt umgesetzt werden kann.
Damit selbstständig während des Alltags trainiert werden kann, werden nach Abschluss jeder Kurseinheit „Tipps für den Alltag" und „Übungen für jeden Tag" vermittelt.

Video einer der durchgeführten Übungen

Kurstermin:
Freitag, 10:00 Uhr - 11:00 Uhr
29. März - 28. Juni 2019

12 Trainingseinheiten:
KSV-Mitglieder: 26,40 €
Gäste: 72,00 €

Trainingsort: KSV-Vereinshaus
Günter-Reutzel-Weg 4-6, 61184 Karben


.Maximal 15 Teilnehmer pro Kurs - um Anmeldung wird gebeten

Informationen und Anmeldung:
Geschäftsstelle des Karbener Sportvereins
Telefon: 06039/
937 973-0
Email:
Geschäftsstelle


Übungsleiterin Lizenz B  "Sport in der Prävention"
Gesundheitstraining/Haltungs- und Bewegungssystem
Gerda Konczak
Telefon: 06039-95224
Email: gerda.konczak@t-online.de
   ATP-Zertifikat

ZPP-Zertifikat

Kostenrückerstattung der Kursgebühren durch die gesetzlichen Krankenkassen
Dieser Kurs entspricht den Qualitätskriterien der Krankenkassen im Bereich der Prävention. Die Kursgebühren können von Krankenkassen bis zu 80% übernommen werden. Die Krankenkassen sind jedoch nicht verpflichtet, Präventionsmaßnahmen zu fördern. Der Paragraph 20 SGB V und der Leitfaden der Krankenkassen zur Umsetzung ist eine "Kann"- und keine "Muss"-Regelung. Die Kursteilnehmer müssen sich mit ihrer Krankenkasse in Verbindung setzen, um die Kursgebühren eventuell erstattet zu bekommen. Eine Kurs-Teilnahmebestätigung zur Weiterleitung an die Krankenkasse wird den Kursteilnehmern auf Wunsch ausgestellt.